Pit und Felix (Hundeschule) | Knabberkiste (Shop) | Chans-Erben (Zucht)
Home | Impressum | Kontakt

Aktuelles:


Der Standard

Standard:
FCI Nr. 335 / 2.2

Ursprungsland:
Russland

Schulterhöhe:
Rüden mind. 65cm
Hündinnen mind.60cm (meist größer)



Haarkleid:
Hartes gerades Deckhaar mit gut entwickelter Unterwolle in verschiedenen Haarlängen

Farben:
weiß, creme, grau, beige, strohgelb, rötlich, schwarz, gestromt, gefleckt mit oder ohne Maske

Wesen:
selbstbewusst, sicher, misstrauisch und zurückhaltend gegen alles Fremde, sehr wachsam, in der Familie freundlich, loyal, nervenstark

Hintergründe:
Bedingt durch das überaus große Verbreitungsgebiet vom Pamir bis Sibirien, von der Mongolei bis nach Kasachstan gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher regionaler Typen. In den einzelnen Gebieten werden die Hunde oft nach ihrem Erscheinungsbild benannt – Karabas ( Schwarzkopf ), Karage ( Schwarzauge ), Sage Koochi ( Nomadenhund ), Sage Rama ( Schafherdenhund ) oder Alabei ( der weiße Herr ). Alle diese Urtypen entsprechen einem klassischen Herdenschutzhund. Diese Rasse entstand aus der Notwendigkeit einen Arbeitspartner zu haben nicht aus der Sicht nach Schönheitskriterien. Aus diesem Grunde entfernt sich der innerhalb der FCI gezüchtete Centralasiat oder Mittelasiat immer mehr von den ursprünglichen Hunden. Wir sind bestrebt die Arbeitsfähigkeit und die Gesundheit der Rasse zu erhalten. Auf dieser Grundlage verläuft unsere Auswahl der Zuchttiere.


© sto 2010 - Created by Christian Manuel Stolzenberg